Dienstag, 17. Januar 2017

[DIY]: Windlichter im Eis-Look, ganz easy mit Salz!


oh ja....frostig ist´s zur Zeit. Und soll ich Euch etwas sagen: ich find´s toll!

Ja, klar auch ich mag den Sommer gern....aber so ein frostig-sonniger Wintertag, an dem alles glitzert und glänzt ist einfach grandios.






Der Weihnachtsdekokram ist langsam aber sicher von der Bildfläche verschwunden, nur der eine oder andere Papierstern aus diesem Post dürfen noch ein wenig bleiben....Sterne gehen ja irgendwie immer.

Passend zum Frost draussen, gibt es heute eine Deko-Idee mit "Frost" für drinnen.




Im Moment geniesse ich es, dass nicht so viel Deko-Gedöns rumsteht.
Ein wenig nach Winter soll es dann aber schon noch bei uns aussehen.








Deshalb heute ein ganz einfaches DIY, für das Ihr vielleicht sogar alles schon im Haus habt.

Für diese schönen Windlichter im Eis-Look braucht Ihr keine Spraydose....auch keine "Frostpaste"....nein Ihr benötigt:

- leere Gläser 
- grobes Salz
- Wasser

Ja, wirklich! das war´s schon.






Und so wird´s gemacht:
Ihr füllt das grobe Salz so 1-2 cm hoch in Euer Gefäss. Dann gebt ein WENIG Wasser dazu. So, dass das Salz feucht wird, sich aber nicht ganz auflöst.
Umrühren und das Glas an einen warmen Ort (z.B. über die Heizung) stellen.





Jetzt braucht Ihr nur noch ein paar Tage Geduld zu haben und den Salzkristallen beim Wachsen zusehen. 
Das am Boden verbliebene Salz dient später dann als Bett für Euer Teelicht.





Kriechen Eure "Eiskristalle" nicht hoch genug? Dann einfach nochmals das (dann wahrscheinlich schon trockene) Salz nachbefeuchten.....aber Vorsicht: macht Ihr das zu oft, dann wachsen Eure Kristalle an der Aussenseite des Glases weiter, sobald sie die obere Kante erreicht haben....sieht aber auch schön aus, fasst sich nur irgendwie unschön an ;-)





Die Deko ist Euch immer noch nicht eisig-winterlich genug? 
Dann stellt doch Eure Windlichter auf ein Tablett, das Ihr mit grobem Kandis befüllt.

Und wenn Ihr dann doch irgendwann tatsächlich auf "Frühling" umschwenken wollt, wandern die Eisgläser einfach in die Spülmaschine und der kandiszucker wieder in die Zuckerdose (so ein bisschen Staub am Zucker hat noch keinen umgebracht).







und wie sieht es bei Euch aus? Mögt Ihr diese sonnig-eisigen Temperaturen oder sehnt Ihr Euch in wärmere Gefilde?

frostige Grüße
Eure
Smilla


verlinkt mit:
*creadienstag*



Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

Dienstag, 10. Januar 2017

Eine Party jagt die nächste....

Ja, so ist das hier tatsächlich gleich Anfang Januar.
Da folgt auf Weihnachten, Silvester doch gleich mal ein Geburtstag nach dem anderen.....



und mit einer kleinen Geburtstags-Dekoration melde ich mich heute auch aus meiner kurzen Online-Pause zurück.


Meine Mittlere ist nämlich erwachsen geworden....öhem....naja vielleicht nicht erwachsen, aber immerhin 18 !



Da durfte der vegane Schokokuchen aus diesem *Post* nicht fehlen....nicht, dass wir Veganer wären, aber meine Tochter hat eine Laktoseintoleranz und dieser Kuchen ist einfach oberlecker und man vermisst da gar nix!





Ganz fix dekoriert hab ich den Kuchen mit einer selbstgebastelten Girlande. Um zwei Holzstäbchen wird ein Band gebunden. Nun in regelmässigen Abständen ein paar bunte Stücke Maskingtape ankleben und anschliessend die Klebebandstücke zu kleinen Wimpeln zurecht schneiden. Geht ganz fix und macht viel her!




Übrigens: wenn Ihr auch so eine tolle Buchstaben- Girlande selber machen wollt, dann findet Ihr bei Papier Projekt *hier* einen kostenlosen Download für das ganze Alphabet inklusive "Aufhänge-Löchern"! Toll oder?
Es muss ja nicht immer HAPPY BIRTHDAY sein, es gibt ja auch noch so viele andere Anlässe.....
Also einfach runterladen, ausdrucken, ausschneiden, auf eine Schnur fädeln, aufhängen und fertig!

Ich habe Tonkarton für die Buchstaben genutzt und die Ausschneidearbeit meinem Plotter überlassen....geht aber natürlich auch von Hand!



Auch wenn dieser Post quasi nur eine Smilla-light-Version war, ab nächste Woche geht es hier ganz gewohnt wieder mit "richtigen" DIYs, leckeren Rezepten, Lieblingsbüchern und vielem mehr weiter....versprochen!

Und jetzt ab mit der Geburtstagsdeko zum creadienstag und zu den Dienstagsdingen.

bis bald
Eure Smilla




Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!


Dienstag, 27. Dezember 2016

eine Kerze für Linda

heute ohne viele Worte.....





für Linda
Du bist jetzt ganz bestimmt dort "wo das Glück wohnt".


ha´det godt!
Smilla

für diesen Post ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet.


Dienstag, 20. Dezember 2016

[DIY] auf den letzten Drücker: Anhänger für den Weihnachtsbaum


Ja, der Endspurt läuft.....und bei uns wurde am Sonntag bereits der Baum aufgestellt und geschmückt.




Dieses Jahr habe ich mal gewagt, ihn ganz in Weiss zu gestalten......irgendwie konnte ich unseren traditionellen landhaus-mässigen rot/weissen Baumschmuck nicht mehr sehen.




Zum Einen habe ich die Sterne aus *diesem Post* in viiiiel kleinerer (Fummel)Form gebastelt.....zum Anderen hatte ich im Weihnachtskatalog einer dänischen Firma so tolle Anhänger aus weissem Porzellan in Form von Tannen, Herzen und Sternen gesehen. Als nun endlich eine Filiale dieses Ladens in meiner Nähe eröffnete, stand ich am ersten Tag dort auf der Matte....aber nö "haben wir nicht und bekommen wir auch nicht mehr rein"....na toll!




Also selbst ist die Frau!
Da ich weder Zeit, noch Lust hatte die Läden nach etwas Ähnlichem abzuklappern, habe ich mich an meine Geschenkanhänger aus kaltem Porzellan aus dem letzten Jahr erinnert (*klick*). Diese kalte-Porzellan-Masse hatte ich zwar nicht mehr im Haus, dafür aber noch das lufttrocknende Fimo Air.

Einfach ausgerollt, "Plätzchen" ausgestochen (Loch zum Aufhängen nicht vergessen) und mit ein paar Stempeln Muster hineingedrückt.
Einen Faden durchziehen, aufhängen und freuen.




Geht ganz einfach, ist auch was für die kleineren Kids und sieht schön aus!




Ich muss zugeben: aus der Pseudo-Porzellan-Masse hätten mir die Anhänger noch besser gefallen, aber auch aus Fimo sind sie gut gelungen.




So komplett in Weiß gefiel mir der Baum aber dann doch nicht, so ist noch ein wenig Silber in Form von kleinen Kugeln und Glöckchen dran gewandert und auch ein paar wenige dunkelrote Schleifen fanden ihren Platz.....jetzt bin ich (und der Rest der Familie) zufrieden mit dem Ergebnis.

Weihnachten kann kommen.....

Und? Ist Euer Baum schon geschmückt? oder noch gar nicht gekauft? Gibt es innerfamiliäre Diskussionen über den Baumschmuck? wenn ja: wer kann sich durchsetzen?
Fragen über Fragen....ich bin gespannt auf Eure Antworten!


Eure
Smilla

verlinkt mit:
*creadienstag*
*Dienstagsdinge*
*den Kreativas*





Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

Samstag, 17. Dezember 2016

[LECKERES]: Snowcaps


Eigentlich, ja eigentlich komme ich im Dezember meist gar nicht zum Backen.
Beruflich ist einfach zu viel los und am einzigen freien Tag, dem Sonntag bin ich dann nur noch "platt" und lege die Füsse hoch. 
Deshalb backe ich unseren tradtionellen Weihnachtskuchen auch immer schon auf Vorrat (ist schon wieder alle) im November....Ihr erinnert Euch? *klick*


Aber als am letzten Sonntag doch etwas Langeweile aufkam, habe ich ein Rezept ausprobiert, dass ich gern mit Euch teilen möchte:




SNOWCAPS

Ihr braucht:
--> 100g Zartbitterschokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
--> 40g Butter
--> 2 Eier
--> 60g Zucker
--> 120g Mehl
--> 1 gehäufter El Kakao
--> 1/2 Tl Weinsteinbackpulver
--> 1 Tl Zimt
--> 1 Prise Salz
--> das Mark von 1 Vanilleschote
--> 50 g Puderzucker




Die Schoki in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Butter schmelzen, am besten über einem heissen Wasserbad. Mikrowelle funktioniert auch, aber da muss man schon seeeehr aufpassen, damit das Ganze nicht zu heiss wird.
Die Masse etwas runterkühlen lassen.




In der Wartezeit Eier und Zucker schaumig schlagen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakao, Backpulver, Zimt und Salz mischen. 
Dann wird die abgekühlte Schokolade langsam unter die Eimasse gerührt, danach die trockenen Zutaten und das Vanillemark unterheben.
Den Teig für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Auch wenn Euch der Teig erstmal recht weich/flüssig vorkommt: das wird schon! Durch das Abkühlen wird er so "hart", dass sich problemlos kleine Kugeln formen lassen!




Der Backofen wird auf 180 Grad vorgeheizt. Gebt den Puderzucker in einen tiefen Teller. Aus dem Teig werden nun etwa walnussgrosse Kugeln geformt. Am besten mit einem Löffel aus der Teigschüssel holen und dann zwischen den Handflächen rollen.
Jede Kugel wird nun rundherum im Puderzucker gewälzt bis sie mit einer dicken Schicht ummantelt ist. 
Dann kommen die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (etwas Abstand zwischen ihnen lassen) und müssen nun für ca 13-15 Minuten backen.




Die Dinger sind super lecker, werden richtig fluffig-leicht und sehen auch noch toll aus, finde ich.

Das Rezept habe ich mir diesmal aber nicht selbst ausgedacht, es stammt aus dem wunderschönen Buch "New York Christmas" aus dem Hölker Verlag. Leider ist es für diese Saison (wieder einmal) ausverkauft, wird aber sicher im nächsten Winter wieder nachgedruckt.




Und? was habt Ihr an diesem letzten Adventswochenende so geplant? Backen...Weihnachtsmarkt....Geschenke einpacken...oder einfach nur die Füsse hochlegen und bei Kerzenschein Kekse essen?
Ich wünsch Euch in jedem Fall eine gemütliche Zeit!

Eure
Smilla




Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!



Montag, 12. Dezember 2016

[BÜCHERLIEBE] und Frostbilder


Ok, diese Buchvorstellung hatte ich eigentlich schon für November geplant....aber es kommt manchmal eben anders als gedacht, deshalb erst heute.



Hat aber den Vorteil, dass ich Euch so auch gleich noch ein paar der Frostbilder zeigen kann, die ich letzte Woche gemacht habe.



War DAS nicht ein traumhaftes Wetter? Klirrend kalt, erst neblig dann sonnig....so könnte es von mir aus den ganzen Winter über bleiben!

Nun aber erstmal zum Buch:





Wintertraum & Weihnachtszeit
aus der Reihe Wohnen&Garten
erschienen im Callwey Verlag
ISBN:978-3766722362  Preis: €29,95



Jedes Jahr aufs Neue bringt der Callwey Verlag in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Garten & Wohnen ein Winter/Weihnachtsbuch heraus.

Und? wird das langsam langweilig? Nö!



Denn jedes bietet immer eine Vielzahl an Inspirationen....nicht nur für die Adventszeit und das Weihnachtsfest an sich, sondern auch für die Winterzeit allgemein und die Wochen im neuen Jahr, wenn der Weihnachtskram zwar schon weggeräumt, aber es für Frühlingsdeko dann doch noch zu früh ist.




Mal abgesehen von den traumhaften Bildern, die man bei einem solchen Buch natürlich ganz selbstverständlich erwartet, gibt es auch wieder eine Menge schöner Rezepte, Dekoideen und mehr zu entdecken.




Ok, ich gebe es zu: der Preis ist recht hoch. 
Aber mir hat es trotzdem gefallen.
Deshalb verlinke ich es jetzt auch bei Nicoles Aktion *Buch & mehr*, wo Ihr auch andere tolle Vorschläge findet.

Erhältlich in jeder Buchhandlung, natürlich könnt Ihr den Titel auch im Netz bestellen, aber das Einkaufserlebnis in einer "echten" Buchhandlung, der Service, die Beratung und der Geruch von Büchern ist durch nichts zu ersetzen.

Probiert es mal aus, Ihr habt sicher eine Buchhandlung vor Ort, die sich über Euren Besuch freut!



Im Moment bin ich in der Buchhandlung natürlich im Weihnachts-Dauereinsatz, deshalb war es gar nicht so einfach, dieses tolle Wetter auf Bildern einzufangen, das wir in der letzten Woche wohl in ganz Deutschland hatten.




Ein paar Fotos sind dann aber doch (in kurzen Mittagspausen, schnell durch den Garten laufend) entstanden.....nur die traumhaften Waldansichten, die ich normalerweise bei den langen Hunderunden geknipst hätte, fielen leider flach: zur Zeit macht mein Mann diese Spaziergänge, der hat nämlich Urlaub...aber keine Ambitionen zum Fotografieren...dafür schmeisst er gerade den Haushalt....das ist doch auch was oder?!



Also hoffe ich einfach darauf, dass ich nach dem Weihnachtstrubel noch einmal die Möglichkeit bekomme, die ersehnten Frost-trifft-Wald-in-Sonne-Bilder zu machen.....

Aber jetzt geh ich erstmal ein paar Bücher verkaufen....und einpacken....natürlich mit ganz viel Liebe!

Lasst Euch nicht stressen und geniesst die Zeit, ich tu´s auch!

Eure 
Smilla

und wieder wie immer:
Dies ist meine persönliche Buchempfehlung, mein Geschmack.
Ich erhalte dafür kein Geld oder sonstige Zuwendungen, habe aber die freundliche Genehmigung des Verlages die obigen Bilder zu zeigen.
meine gesammelten Buchempfehlungen findet Ihr übrigens *HIER*




Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!


Montag, 5. Dezember 2016

[Blogvorstellung]: DEKO-HUS

immer wieder gehen bei mir Bewerbungen für eine Blogvorstellung ein und heute ist wieder einmal Zeit, Euch einen tollen Blog vorzustellen, den einige von Euch vielleicht noch nicht kennen:





Ich selbst folge der lieben Evi ehrlich gesagt schon lange. Durch Zufall fand ich diesen wundervollen Blog, auf dem sich in der Anfangszeit alles um die Planung bzw. den Bau eines Schwedenhauses drehte.
Das fand ich total spannend, man konnte miterleben, wie das Haus wuchs und sich entwickelte.



Mittlerweile ist das Haus längst fertig, die Familie eingezogen und der Blog hat sich im Laufe der Zeit gewandelt und andere Themenschwerpunkte gefunden. Ich würde ihn als "Mami-Blog" mit vielen DIY-Dekoideen bezeichnen und finde die Mischung sehr abwechslungsreich.

Evi sagt dazu selbst:
Mit der Zeit hat sich der Schwerpunkt meines Blogs gewandelt. Mit den Kindern(vor 3,5 und 1,5 Jahren) kamen zusätzliche Interessen und diese verblogge ich auch zu gern.
Von DIY –Dekoration selber machen-, den Geburtstagstischen -SweetTable- über Alltagsfragen bis hin zu schnellen Rezepten und Jahreszeitendekoration macht all das meinen Blog aus.



Ihre Liebe zu Dänemark ist deutlich auf Ihrem Blog spürbar, ihren Einrichtungsstil beschreibt sie als "maritimes Landhaus". Da sie nicht weit von der dänischen Grenze lebt, fährt die Familie mindestens einmal im Jahr in das schöne Nachbarland.



Als nun eine "Bewerbung" von Evi bei mir eintrudelte, musste ich nicht lange überlegen....zumal ich sie bereits auf der letzten Formland-Tour persönlich kennenlernen durfte und mit ihr einen lustigen Tag verbracht habe.

Auch ein paar Fragen hat sie mir nun beantwortet:

Was bedeutet Bloggen für Dich persönlich, was reizt Dich daran?
Das Schönste am Bloggen ist, dass man andere inspirieren kann. Es macht mich stolz, wenn die Ideen aus den Posts nachgemacht werden.
Zudem stehe ich über Instagram im direkten Austausch mit meinen Lesern und genau das liebe ich: den Austausch mit Gleichgesinnten.



Hast Du ein Lieblingszimmer in Eurem Haus, wenn ja welches ?
Ehrlich gesagt? Ich mag alle Zimmer! Die Kinderzimmer, das Bad, die Küche, alle Räume des Hauses sind mit so viel Liebe geplant und umgesetzt. Da fällt es mir wirklich schwer mich zu entscheiden. 




Gibt es ein Lieblings-Möbelstück oder -Dekoelement?
Lieblingsmöbelstück? Definitiv die Badewanne! Bei der Planung des Hauses war das ein Herzenswunsch von mir. Unsere gesamte Familien besteht nur aus Badenixen.
Mein liebstes Dekoelement finde ich mich im Moment in der Natur wieder. Viel Grün und Naturfarben dominieren die Dekoration in unserem Heim.


Was macht Dich glücklich?
Meine Familie und der Luxus, das ich das Leben führen darf, wie ich es führe. Wir meckern oft an vielen Dingen rum und verlieren das Wesentliche aus den Augen. Wir sind gesund, ich habe eine Familie, wir leben im eigenen Haus und ich darf Zeit mit meinen Kindern verbringen.



Und? Seid Ihr ein wenig neugierig geworden?
Dann besucht Evi mal auf Ihrem Blog und bestaunt Ihr Traumhaus (in das ich sofort einziehen würde!).

Alle Bilder aus dem heutigen Post stammen von Evi vom Deko-Hus.

Ihr möchtet, dass ich Euren Blog hier auch einmal vorstelle? Dann schreibt mir!  *Hier* erfahrt Ihr alles, was Ihr wissen müsst und dort findet Ihr auch die anderen Blogs, die ich bereits vorgestellt habe.

und jetzt geht mal Eure Stiefel ordentlich putzen, damit morgen auch was drin steckt....

bis bald
Eure Smilla



Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...