28 Oktober 2014

DIY: Ringe aus Omas Knöpfen
oder
Button-Rings

Dies wird ein - für meine Verhältnisse - ungewohnt bunter Post.




Denn obwohl ich wohnstil-technisch ja eher auf weiss und grau gepolt bin, so bin ich doch ansonsten ein recht farbenfroher Mensch....


Habt Ihr auch jede Menge Knöpfe, die in Gläsern oder Dosen ihr Dasein fristen?
Manchmal sind da richtige Schätze zu finden....viele Knöpfe sind viel zu schön, als das man sie irgendwo verstecken sollte.
Heute werden also Ringe daraus!

Dazu muss ich sagen, dass mir die Grundidee meine Freundin Claudia (ohne Blog) verraten hat. Mit ihr habe ich meine ersten Knopfringe gebastelt...falls Du das liest: Danke nochmal an Dich, ich freu mich auf unseren nächsten Kaffee ;-)
Die Grundidee sah als Ringschiene damals noch einen dünnen Aquarienschlauch vor, durch den ein Gummiband gezogen wurde, hört sich seltsam an, hat aber wirklich wunderbar geklappt...allerdings musste man für diese Variante die Knöpfe zum Teil anbohren.

Irgendwann hat mir das so nicht mehr gerreicht und ich fing an, herumzutüfteln. Dabei stiess ich ziemlich schnell auf diese wunderbaren flachen Kautschukbänder, die für andere Ringbasteleien (meist mit Metallstiften, auf denen sich Perlen oder sonstiges befinden) genutzt werden.
Dann musste ich nur noch ein wenig testen, wie Schiene und Knöpfe miteinander verbunden werden können....
....das Ergebnis zeige ich Euch heute hier:


Ihr braucht:
-> flaches 1cm breites Kautschukband
-> Schmuckdraht (0,38mm dünn)
-> Lochzange
-> und natürlich Knöpfe in verschiedenen Grössen

Das Kautschukband gibt es als Meterware im Bastelladen oder im Internet zu kaufen.


Als erstes puzzelt Ihr die Knöpfe zusammen:
zwei oder drei, in unterschiedlichen Grössen....die Kombinationen sind unendlich....und es macht richtig süchtig, die schönsten Knöpfe miteinander zu kombinieren.


Habt Ihr nun Eure Wunschkombi beisammen, messt Ihr aus, wieviel Ihr von dem Kautschukband für Eure Ringschiene abschneiden müsst. Nehmt den Finger, an den der Ring passen soll und legt das Band drumherum. So, dass oben noch ein Stück Haut frei bleibt. Zur Orientierung: bei meinem Ringfinger brauche ich ein Stück von ca. 7cm.

Jetzt mit der Lochzange an jedem Ende des Kautschukstückes jeweils mittig ein Loch auskneifen. Nutzt dafür die kleinstmögliche Einstellung und bleibt ein Stückchen weg vom Rand. Ich hoffe, man kann es auf den Bildern so einigermaßen erkennen?


Jetzt ca. 15cm vom Schmuckdraht abschneiden.
Auf den Draht fädelt Ihr nun Eure Knöpfe so wie auf dem Foto auf.



Jetzt wird es etwas fummelig und ich hoffe, meine Erklärung ist irgendwie verständlich.
Ihr nehmt nun die Ringschiene und führt das eine Ende des Drahtes durch das Loch und dann wieder durch das Knopfloch zurück, so dass der Draht zwischen dem untersten und dem mittleren Knopf wieder herauskommt.
Das gleiche macht Ihr mit dem anderen Ende des Drahtes und dem anderen Ende der Ringschiene.
So wie auf den beiden Bildern, sollte das dann aussehen.


Soweit geschafft?
Klasse! Dann seid Ihr fast fertig.
Nun ziehst Du den Draht gleichmässig stramm, am besten geht das mit so einem Ringschienenteil (keine Ahnung, wie das richtig heisst), aber es klappt auch ohne wunderbar.
Wer sich so ein Teil zulegen möchte: die gibt es ganz günstig im Bastelbedarf bei dem Schmuckzubehör!
Jetzt verknotet Ihr den Draht doppelt zwischen dem unteren und dem mittleren Knopf ganz fest und schneidet ihn mit einer kleinen Schere so ab, dass er nicht mehr sichtbar ist.
Schiebt dazu am besten die Schere ein wenig zwischen die beiden Knöpfe.



Schon habt Ihr ein absolutes Unikat!


Wie schon gesagt: es macht süchtig!
und man kann nun zu jedem Outfit den farblich passenden Ring basteln....
....von edel bist witzig geht alles.

Und es macht auch Spass, besondere Knöpfe zu verarbeiten:
den schönen Knopf von der kaputten Lieblingsjacke.....die alten Knöpfe, die man von der Tante geerbt hat und an die man beim Tragen dieses besonderen Ringes immer denken wird.....oder der süsse Blümchenknopf vom Baby-Pulli der (mittlerweile im Teeniealter) Tochter.


Auch als Geschenk für die beste Freundin ist so ein Ring etwas ganz Besonderes.
Der Ring ist aufgrund des Kautschukbandes etwas grössen-flexibel und passt sich dem Finger an....wirklich sehr angenehm zu tragen, da drückt nix!



Jetzt bin ich gespannt, ob Ihr nun Eure Knopfvorräte plündert und bei Omas und Tanten in den Schatzkisten stöbern geht.....solltet Ihr allerdings Unmengen an Knöpfen haben (oder Eure Omas, Tanten, Nachbarinnen), die Ihr nicht gebrauchen könnt, so schickt sie gern an mich ;-))

übrigens: alle meine DIYs findet Ihr *hier*!

Macht´s Euch gemütlich!
Eure

26 Kommentare

  1. Oh, wie schön! Die Ringe sind einfach toll. Außerdem machst du wunderschöne Fotos. Hier bleib ich erst mal...
    :) Lg, nina

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderschön! Die Idee muss ich einfach ausprobieren, vielen Dank fürs Zeigen! Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Ringe, deine sind super.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Eine gelungene Idee. Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Du hast da ja einen richtigen Knopfschatz, toll, was du alles daraus machst!
    Herzlich
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Smilla,
    die sind ja wunderschön und so extravagant! Du solltest einen DaWandashop eröffnen :o) Ich würde sofort einen Ring kaufen. Danke für die tolle Idee. Hab eine schöne Woche.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee! Ich fange dann mal an alle Knopfkisten zu plündern....
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Smilla,
    das ist ja sooooowas von genial. Gerade weil man wirklich ein paar Knopfschätze zu Hause hat, für die man einfach keine Verwendung findet, obwohl sie das eigentlich verdient hätten. Das werde ich sicher mal nacharbeiten - vielen dank fürs zeigen!!!

    LG
    Pamy

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Smilla, eine tolle kostengünstige Upcycling-Idee. So was liebe ich.
    Aus meiner Jugend kenne ich noch die teure Version: Charlotte Schmuck-System.
    Als ich deine Bilder sah, kam die Erinnerung wieder.
    Deine Version gefällt mir aber sehr viel besser.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Smilla,
    ich liebe Knöpfe und hebe sie auch alle auf, allerdings ob ich die als Ring tragen würde?!
    zu meinem Lavendeldruck....die bedruckte Seite nach unten also auf den Stoff, damit sich die Farbe auch übertragen lässt.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh Danke für die Erklärung!
      und Du würdest staunen, wie toll so ein Knopf-Ring mit einem Deiner Schätze an Deinen Fingern aussehen würde!

      Löschen
    2. Habe ich ganz vergessen....sie sehen allesamt sehr cool aus und ich staune, was für Knöpfe du besitzt!

      Löschen
  11. Liebe Smilla, wieder einmal eine ganz wundervolle Idee von Dir.. lächel!! Ringe aus Knöpfen.. schön!! Danke fürs Teilen. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Deine Idee ist großartig!!! Gefällt mir super gut und ist so einfach zu machen. Danke!!! Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Smilla,
    ich kenne diese Ringe auch von einer Freundin von mir.
    Sie hat sich auch schon so viele gebastelt, wenn man
    damit anfängt muss das wohl zur Sucht werden. Von
    daher gehen meine Knöpfe immer zur Freundin. Es ist
    wirklich ein schönes DIY!
    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Smilla,
    so ein bißchen Farbe schadet nie. Im Gegenteil, Farbe macht doch gute Laune :-)
    Deine bunten Ringe gefallen mir. Um deine KNopfschätze bist du wirklich zu beneiden!
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Ooooh, liebe Smilla, auch einen Knopfring haben will!!!! ;-))
    Die sehen ja super Klasse aus! Ab sofort halte ich die Augen
    offen, mal sehen wann der erste gebastelt wird. Danke für
    diese mal wieder super tolle Anleitung. Du bist die Beste!
    Liebe Grüße, Kersitn

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schön,danke für die Anleitung! Meine kleinen Köpfe habe ich so ziemlich verbraucht, aber die Großen sind noch übrig und könnten Ringe werden.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  17. Also, liebe Smilla, ich fasse es ja gar nicht, auf was für Ideen du immer kommst! Dazu sind deine Erklärungen immer so ausführlich, dass ein Nachmachen bestimmt gelingt! Tsssss, auf was für Ideen du immer kommst.....! ;-))
    Ganz viele liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Smilla, bin begeistert über deine Knopf-Ringe. Muss gleich mal schauen wo meine Knopfkiste, welche ich von Oma vor Jahren schon geschenkt bekommen habe, ist. Ich glaube da ist auch das ein oder andere Schmuckstück drin.
    Jedenfalls gefallen mir deine Kreationen sehr gut.
    Gefreut habe ich mich heute auch sehr über deinen Besuch bei mir und deine lieben Zeilen.
    Mach es gut und bis bald.
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Wie genial ist das denn? Die Idee muss ich mir unbedingt für irgendwann mal abspeichern.
    Große Klasse!
    Liebe Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Smilla,
    das ist aber eine ganz wunderbare Idee und es stimmt...Knöpfe hat man oft ganz viele. Oft einzelne...
    Superidee!
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  21. Ach wie schön liebe Smilla! Tolle Idee und so schön bunt...passt doch gut zum Herbst! :-) Liebste Grüße an dich! Maxie

    AntwortenLöschen
  22. Eine tolle Idee, liebe Smilla.
    Allerdings verbrauche ich Omas alte Knöpfe für meine Nähwerkeleien.
    Aber mal sehen, ob ich da nicht ein zwei abzweigen kann.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Deine Idee gefällt mir ausgesprochen gut. Ich habe schon so viel überlegt, wie ich meine Jeansblumen auf einen Ring bekomme und mit deiner heutigen Idee, habe ich nun auch eine günstige Lösung mit dem Kautschukband gefunden. Das muss ich dringend mal ausprobieren. LG Karin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Smilla,
    weißt Du, dass ich jetzt gerade ( und es ist fast halb 11!) Lust auf solche Ringe bekomme?
    Knöpfe sind im Flöckchenliebe-Haushalt immer genug vorhanden und die restlichen Dinge ... naja, da müsste ich etwas improvisieren. Aber darin sind wir Frauen ja gut, gell? ;-)
    Also, Deine Idee wird bei mir gespeichert, denn sie ist soooo toll! Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße an Dich!
    Deine ANi

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...