30 Mai 2014

die fette 50 und ein laaaaanges Wochenende

Hurray, dies ist mein 50. Post!
Ok, für Euch vielleicht nicht so was Besonderes....doch ich hätt am Anfang nie geglaubt, dass ich es so weit schaffe....und ich bin immer noch da ;-)


Ich hoffe, Ihr hattet alle einen schönen Feier/Vatertag?
mit wenig bis gar keinen Regen?

Heute zeig ich Euch nur kurz meine Freitagsblumen, die ich gleich zu Holunderblütchen schicken werde, bevor ich wieder ins laaange Wochenende entschwinde.




Diesmal sind es weisse Löwenmäulchen, die zusammen mit den Blüten des Frauenmantels in einer schlichten Glasvase stehen.




Eine paar Margeriten vom Wegesrand stehen auch noch mit dabei.



Arrangiert hab ich das Ganze in der Blechkiste vom Flohmarkt, die ich Euch *hier* schon einmal genauer gezeigt habe.

Ich mag diese duftigen gelb-grünen Blüten des Frauenmantels unheimlich gern und finde, sie harmonieren mit den Löwenmäulchen sehr gut.




Mein Frauenmantel im Garten ist leider noch nicht ganz so weit und ausserdem liegt er nach dem ganzen Regen der letzten Tage momentan ziemlich platt am Boden....
aber das wird schon noch.




Gestern waren wir in Elisabethfehn, wo einmal im Jahr (immer an Himmelfahrt)
 ein riesiger Flohmarkt stattfindet.
Das ist wirklich gigantisch:
auf ca. 9km Länge ziehen sich entlang des Kanals unzählige Stände.
Dort ist wirklich alles dabei: von Trödel über neue Dinge, Leckereien ohne Ende, Musik und und und.




Auch wenn wir von uns aus über eine Stunde dorthin brauchen, lohnt sich der Weg auf jeden Fall.
Wer von Euch also hier aus dem Norden kommt, sollte dort unbedingt im nächsten Jahr mal vorbeischauen.

Was ich dort alles gefunden habe, werde ich Euch demnächst mal zeigen.




Was habt Ihr so am Vatertag unternommen?

Liebe Grüße
Eure
Smilla

27 Mai 2014

Mini-DIY: Ab in die Kiste!


Kennt Ihr das auch?
Wenn man sich so richtig über etwas geärgert hat, 
so sehr ,dass es einem den Puls in die Höhe treibt?
und dann.....greift man zu Farbe und Pinsel.....und das ist dann wie Therapie......man kommt runter und schaltet alles andere für eine Weile aus....atmet durch....wie eine Pause vom Alltag.
Geht Euch das auch manchmal so?

Ja?
Dann hab ich hier mal wieder ein Projekt für Euch, das helfen wird.....aber auch ganz ohne Ärger im Bauch ist es eine schöne Beschäftigung und macht Spass ;-)




Meine Freundin hat am nächsten Wochenende Geburtstag und da sie gerade eine (total schöne) neue weiße Küche bekommen hat *Neid*, dachte ich:
schenk ich doch was Passendes zum Küchenthema!

Auf die Idee hat mich übrigens Mina in ihrem Buch gebracht.



Ok....Ihr braucht:
eine Weinkiste
Acrylfarbe + Wasser
Pinsel
2 Griffe nach Wunsch




Da ich die Weinkiste nicht deckend weiß streichen wollte, habe ich meinen Arcyllack mit etwas Wasser verdünnt.
So sieht man dann auch noch hinterher etwas von dem schönen Aufdruck.

Nach der Trocknung habe ich noch eine Schicht matten Klarlack drüber gezogen, als Schutz gegen Tomatensoßenflecken und Ähnliches, denn meine Kiste soll ja in einer Küche stehen.




Als Nächstes wurden noch Griffe links und rechts angeschraubt.




Da ich dieses Ding als Aufbewahrung für Essig, Öl und andere Sachen gedacht habe,  habe ich ein Reststück Vinyl in der Grösse des Kistenbodens zurecht geschnitten, damit man Kleckereien (die sich ja irgendwie nie vermeiden lassen) besser wegwischen kann.
Das legt Ihr dann in die Kiste.
Ein Stück Wachstuch tut es auch, aber das Vinyl war halt gerade übrig ;-)



Dann habe ich die Kiste noch mit hübschen Flaschen bestückt.
Das Olivenöl und der Rotweinessig sind gekauft,
das Chilli-Knoblauch-Öl und das Pesto selbstgemacht.
(die Rezepte liefere ich gerne in einen Extra-Post, wenn Ihr möchtet)




Dazu kam noch ein süsses Blümchen mit in die Kiste
und alles wurde mit bestempelten Geschenkanhängern versehen.




Schon fertig!




Ich hoffe, meine Freundin freut sich drüber....und ich werd auch gleich noch eine für uns pinseln....





....quasi therapeutisches Malen  ;-)
draussen, bei schönstem Wetter.


Eure
Smilla

Ich bin dabei:
*creadienstag* und *upcycling tuesday*
*Revival Linkparty* und der *kreativen Pause*







24 Mai 2014

Grüne Hölle

nun aber!
Da gibt es doch diese tolle Aktion von Lililotta und Mila Liebe


Danke an die Beiden für dieses wunderbare Blogevent!

so tolle Gärten sind dort bereits zu sehen und ich wollte unbedingt auch mitmachen.....und endlich habe ich es nun geschafft (in einer Nachtschicht quasi), meine Bilder zu sichten, zu sortieren und auszuwählen.
Schon fast "kurz vor knapp", denn nur bis Ende Mai könnt Ihr mitmachen.
Also los geht´s! 
Aber vorsicht: es folgt eine Bilderflut ;-)

Also wenn Ihr mögt, kommt doch mit in meine grüne Hölle.



Wieso "grüne Hölle" ?
Wir nennen die Schattenseite unseres Garten immer scherzhaft/liebevoll so....
zum Einen, weil es im diesem Teil des Garten sehr viel Grün gibt, dass da so vor sich hin wuchert...



...zum Anderen, weil bei mir im Allgemeinen (noch) gar nicht sooo viel blüht, aber ich habe auch eine Schwäche für Blattschönheiten, wie z.B. die Funkien.



Auf und an meiner Schattenterrasse wachsen sie überall und in allen Grössen:
die ganz Grossen im Beet,
die mittleren auch gern im Kübel
und die Minis in Töpfen auf meinem Blumenregal



Ausserdem haben wir dort jede Menge Farn, der das Beet schön dicht macht und kaum einem Unkraut eine Chance lässt. 
Ich empfinde dieses ganze Grün als sehr entspannend für die Augen....an heissen Tagen ist es hier immer schön kühl und angenehm.




Später blühen hier dann noch die Hortensien.



Der Brunnen ist ein Eigenbau nach einem historischen Vorbild



....naja, so ganz viel sieht man nicht mehr von ihm, ich denke, ich sollte das Efeu mal wieder kräftig kürzen, damit man mehr vom Mauerwerk sieht.




Ich mag das Plätschern, wenn ich auf der Terrasse sitze...es ist so entspannend.


Der Tisch ist übrigens ebenfalls ein Eigenbau:
Unterkonstruktion aus Holz und eine selbstgegossene Tischplatte aus Beton
Ebenso der Grill, der bei Nichtbenutzung gern als Deko- und Blumenabstellfläche missbraucht wird.



Sollen wir mal auf die Sonnenseite wechseln?



Dort gibt es zwei Sprudelsteine (ich liebe Wasser im Garten!)....den kleineren habe ich selbst "gesammelt" und anschliessend durchbohrt, den anderen haben wir vor Jahren mal bei *E...y* ersteigert.

Wenn erst der Storchschnabel so richtig blüht und die ganzen Stockrosen ist es dort wie ein wahres Blütenmeer!
aber noch ist´s nicht so weit...



In diesem Teil des Gartens steht auch unser Strandkorb, der bei kühlem oder windigem Wetter einen wunderschönen Sitzplatz bietet.



nur ein schmaler Weg führt durch das Dickicht.


Habt Ihr den Engel entdeckt? er schläft auf einem Findling, der bereits komplett überwachsen ist.

Man hat vom Strandkorb aus einen wunderbaren Blick über einen Grossteil des Gartens.
Bei heissem Sommerwetter ist es dort allerdings zu warm.



Dann sitz ich gern auch mal unter unserem Apfelbaum, da hat man bis zum frühen Nachmittag Schatten.
Eines unserer Zwerghühner (die hier heisst Millie) hat sich mit aufs Bild geschlichen.
Auch der Stuhl ist mal wieder ein selbstgezimmertes Stück und wurde von meinem Mann nach Vorbild des Adirondack Chairs gebaut....ich hoffe, diesen Sommer kommt noch ein zweiter dazu *blinker*




Bei uns gibt es keine akurat gezirkelten Beete, sie sind alle mit (im Schweisse meines Angesichts) gesammelten Findlingen eingefasst.

Ich finde es immer wieder spannend, wie unterschiedlich die Geschmäcker bei der Gartengestaltung sind.
Meine Nachbarin z.B. sagte mal, sie liebe an ihrem Garten am meisten (Zitat) "die geharkte Erde ZWISCHEN den Blumen" !!!
und ich selbst sehe immer zu, dass dort gar keine Erde mehr zu sehen ist....von harken brauchen wir gar nicht sprechen ;-)




Bei uns darf es also wuchern....und es gibt auch mal Unkraut in den Fugen der Gehwegpflasterung.
Gespritzt wird hier nicht....das mag ich weder Hund, noch Katze, noch Hühnern oder der Umwelt zumuten.



Das kleine blaue Häuschen im Hintergrund ist der Anbau an unserem Haus, in dem sich auch mein "Kreativzimmer" befindet...wenn es denn irgendwann mal fertig ist ;-)

Schnecken sind ja naturgemäss nicht gerade die Lieblingstiere der Gärtner....aber bei der Weinbergschnecke mache ich eine Ausnahme, die liebe ich!
Einige Exemplare leben in unserem Garten, in den frühen Morgenstunden, kann man sie über den Rasen oder die Steine ziehen sehen.



  
Ich würde Euch gern noch so viel mehr zeigen....meine Sonnenterrasse, meine Kräuterspirale....und und und....aber ich glaube, das sprengt hier jetzt den Rahmen.
Daher heb ich mir das für einen anderen Post auf OK?




Hui...das war aber nun wirklich lang!
Spätestens wenn meine zahlreichen Stockrosen und die Hortensien blühen belästige ich Euch wieder mit neuen Gartenbildern ;-)
Ich hoffe, Euch haben meine grünen Impressionen gefallen und bin dann mal im Garten.

Eure 
Smilla

23 Mai 2014

Tischdeko mit Freitagsblümchen

Also irgendwie ist diese Woche der Wurm drin in meiner Zeitplanung....
....aber ok, wenn das Leben 1.0 mit voller Kraft zuschlägt, kann man das nicht immer
 mit Planung auffangen...
*seufz*

Wie dem auch sei, wenigstens meine Friday Flowers wollte ich Euch noch zeigen.




Der Sohn meiner Freundin hatte letztes Wochenende Kommunion und als sie mich fragte, ob ich Ideen für die Tischdeko hätte und ihr helfen würde, hab ich mich echt sehr gefreut!

Es sollte schlicht sein, nicht zu bunt und vor allem KLEIN,
damit auf den schmalen Tische auch das Essen noch Platz hat, ohne erst die Deko beiseite räumen zu müssen.



In meinem Lieblingsladen (Ihr wisst schon: der ohne Website und Onlineshop) fand ich ganz zauberhafte französische Wassergläser....doch leider hätten die das Budget gesprengt....und wisst Ihr was?
meine Lieblingsladeninhaberin hat sie mir für diese Feier geliehen...einfach so!
Das ist übrigens die Liebe, die mir auch schon die Kamillen aus diesem Post geschenkt hat.




Also habe ich die französischen Wassergläser mit wilder Möhre - ganz kurz und eng zusammengesteckt - bestückt und in die Mitte eine weisse Rose gegeben...die zugegebenermaßen einen kleinen Rosastich hat.
Dann das ganze mit ein paar Perlen verziert.




Zusätzlich haben wir den Tisch dann noch mit einem grünen Tischband und meinen hohen Kerzengläsern dekoriert, die Wassergläser wurden drumherum verteilt.




Zum Einsatz kamen auch die schönen alten Stoffservietten meiner Freundin, die wir nach einer ganz einfachen Anleitung aus diesem Buch gefaltet haben.




Es war eine wirklich schöne Feier mit traumhaftem Wetter und auch dem Kommunionskind hat die Deko sehr gut gefallen.


Die Bilder sind allerdings bei mir zuHause beim "Deko-Test" entstanden.




Eigentlich wollte ich noch kleine Fische aus Draht basteln, um ein christliches Symbol auf dem Tisch zu haben,
aber wie gesagt...die Zeitplanung und das reale Leben....Ihr wisst schon....

Nun schick ich meine Blumen schnell zu Holunderblütchens Aktion, dort solltet Ihr auch mal vorbeischauen, es lohnt sich jede Woche aufs Neue!

Eure
Smilla

19 Mai 2014

....nur kurz

Huhuuu, Ihr da draussen!

nachdem meine letzten Posts ja immer etwas
"ausufernd" waren, heute mal nur kurz und knapp
(also für meine Verhältnisse...)





jaaaa, es ist Fundstück-Tag und auch wenn hier gerade alles drunter und drüber geht, wollt ich Euch meines doch noch schnell zeigen:

Es gibt da ein Regal in unserem Gartenschuppen, dort wird immer alles reingepfeffert (ja, es sieht dort wirklich chaotisch aus), dass man gerade nicht mehr sehen mag, aber nicht wegwerfen möchte.

Dort habe ich kürzlich wiederentdeckt:




Zwei dieser Zapfen habe ich vor Jahren mal in einem Baumarkt günstig geschossen. Eigentlich sind sie dazu gedacht, auf eine Stange gesteckt zu werden, aber dafür sind sie meiner Meinung nach einfach zu schwer.
Sie standen lange als Deko zwischen meinen Blumentöpfen,
aber nun mochte ich die Terracotta-Farbe schon seit einiger Zeit irgendwie nicht mehr sehen.




Aber wofür gibt es schliesslich Farbe?
also hab ich die Dinger erstmal gereinigt, dann mit grauer Acrylfarbe grundiert und danach mit weisser übergepinselt.


Jetzt gefallen mir die Pinienzapfen wieder ganz gut.
Falls Ihr Euch fragt, worauf die da stehen: das ist ein selbstgebauter Grill, den wir aber bei Nichtbenutzung als Blumen- und Dekoplatz nutzen.



schöner als vorher oder?




Nun schicke ich das Ganze zu Miriams Aktion und bin dann wieder weg im Chaos...




Eure
Smilla