23 Februar 2016

[DIY]: cut and go
oder: der etwas andere Messerblock



Oha....hier herrscht seit einigen Tagen Chaos:
ein fetter Wasserschaden, samt Trocknungsgerät nervt gerade etwas
....dazu kommt eine Erkältung, die einfach nicht weggehen will (ist ja auch schön bei uns)....
und jetzt ist zu unserer Austauschtochter aus Gran Canaria nun auch noch ausserplanmässig 
(und auch nur übergangsweise) eine zweite dazu gekommen, wobei das tatsächlich ja Spass macht....aber die anderen Punkte könnte das Leben bitte gerne mal eben streichen....



à propos streichen....Ihr erinnert Euch an unsere mit Kreidefarbe renovierten Küchenschränke aus diesem *Post* ? wuuaaahhhh....Wahnsinns Überleitung oder?

also für unsere neue/alte Küche fehlte uns noch eine gute Idee für die Messeraufbewahrung, 
denn der alte Messerblock stand irgendwie nur im Weg rum und gefiel mir so gar nicht mehr.




Jetzt hängen die Messer bei uns an der Wand!

Denn wir haben eine Art Wand-Messerblock gebaut und diesmal hatte ich die Unterstützung
 von Mr. Right, dessen männlich markante Hände auch auf einem Bild zu sehen sind
....nicht, dass noch jemand glaubt, diese Pranken gehören zu mir ;-)




Ihr braucht:
- eine schmale Weinkiste oder ein ähnliches Behältnis
- Stichsäge
-Farbe, Schrauben, Holzleim und Zwingen

Wir haben eine schmale Weinkiste genommen, die nur eine Art "halben Deckel" hatte, der dann entfernt wurde. Die normal grossen Weinkisten waren für unser Vorhaben einfach zu tief.





Von der Weinkiste nun eine (bei uns die lange) Seite entfernen. Mit einem Schraubenzieher 
oder noch besser einem Stechbeitel kann man die Seite ganz gut runterhebeln.




Die abgehebelte Seite nicht wegwerfen, die braucht Ihr später noch!

Jetzt müsst Ihr den Schlitz sägen, in dem die Messerklingen später sitzen sollen.





Dazu messt Ihr am besten die Stärke der Klinge an Eurem dicksten Messer 
und gebt ein paar Millimeter dazu. Man sollte die Messer später "blind" einfädeln können, 
ohne lange nach dem Schlitz tasten zu müssen. Zu breit darf er aber auch nicht sein, 
dann kippen die Messer.

Den Schlitz mit der Stichsäge aussägen.




Nun wird die vorhin abgehebelte Seite mit Hilfe von Holzleim von vorn auf die Kiste aufgeleimt. 
Das Holzstück sollte so sitzen, dass es die Seite mit dem Schlitz ungefähr mittig verdeckt
....ähem also so, dass sowohl oben, als auch unten gleichviel übersteht.....ich hoffe einfach mal, 
Ihr erkennt es auf den Bildern, was ich hier gerade erkläre versteht vermutlich kein Mensch.





Das Ganze nun mit den Zwingen fixieren. Ich nehme immer Express-Holzleim, der ist nach einer Viertelstunde schon bombenfest....perfekt für mich, da ich doch so ungeduldig bin.




Ich habe die Kiste dann noch gestrichen, weil sie in holzfarben irgendwie wie ein Fremdkörper
 in unserer Küche wirkte.....dabei habe ich wieder die Kreidefarbe genommen, mit der auch
 unsere Küchenfronten und die Arbeitsplatten gestrichen wurden. 
Beim Farbton habe ich mich für das helle grau-blau der Arbeitsflächen entschieden.




Nun nur noch anschrauben....auf eventuelle Stromleitungen aufpassen, gell ?!
....Messer einstecken und freuen!




Ich habe die Kiste noch mit ein paar Buchstaben verschönert und habe 
seitdem einen Ohrwurm im Kopf:
erinnert sich noch jemand an das Lied von Brian Adams???
...and it cuts like a knife, but it feels alright

Vermutlich nicht....aber wenn doch: wir sind echt sowas von alt!



Übrigens....weil ich immer so viele Mails zum Thema Kreidefarbe und Küchenschränke/Arbeitsplatten bekomme:

ja, ich bin immer noch sehr zufrieden mit der Farbe, sie hält bombenfest 
auch auf den Arbeitsflächen! 
Ist jetzt natürlich noch kein wirklicher Langzeit-Erfahrungswert, 
denn wir haben die Küche Ende November 2015 renoviert, aber immerhin.....

Ich wünsche Euch einen schönen Tag....ohne Erkältung....und ohne Wasserschaden
....dafür aber vielleicht mit etwas Sonne....und auf jeden Fall mit jeder Menge netten Menschen!
Und bitte seid nicht böse, wenn ich es im Moment nur selten schaffe, 
bei Euch vorbei zu schauen...

Eure
Smilla




verlinkt mit:





27 Kommentare

  1. Schöne Idee.
    und die Kiste hat nun wieder eine neue Verwendung.
    Danke fürs Zeigen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Smilla,
    die Messeraufbewahrung an der Wand schaut toll aus, super Idee. Das Lied kenne ich zum Glück nicht, boah anscheinend doch noch nicht so alt :-))). Tut mir leid mit eurem Wasserschaden und auch das die Erkältung nicht vergehen will, ich trotze der Erkältung noch, obwohl ich seit Tagen das Gefühl hab, nun gehts auch bei mir los, an der Arbeit husten und schnupfen alle rum, also die die da sind, die anderen Hardcore-Fälle sind eh daheim.
    Alles Gute für dich von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Oh liebe Smilla, da ist ja echt der Wurm bei euch drin. Sowas braucht kein Menach. Drücke feste die Daumen das es ganz schnell wieder gut wird.
    Deine Idee finde ich sehr gut , aber ich hab da so ein bißchen meine Zweifel weil die Klingen unten rausschauen. Da musst du doch sehr aufpassen oder?
    Ja uns will die Erkältung auch nicht mehr verlassen. Sie geht reihum , und ist besonders hartnäckig dieses Jahr. Was ja auch kein Wunder ist bei diesem Wetter. Vor einer Stunde hat es hier in der Pfalz angefangen zu schneien!!!!!! Richtige dicke fette Brocken und dabei hab ich mich doch gerade auf Frühling eingestellt.
    Bussi
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine, nein, ich finde nicht, dass es gefährlich ist, denn die Klingen hängen ja längs an der Wand, also nicht mit den Schneiden nach vorn....und so dicht an der Wand hantiere ich ja nicht.
      Irgendwann schaffe ich es auch, Deine Mail zu beantworten....hoffe, es geht Dir besser!

      Löschen
  4. PS Dein Mann hat doch keine dicken Pranken......

    AntwortenLöschen
  5. Guten morgen.
    Das ist eine super Idee. Vor allem aus der alten Weinkiste! Und eure Küche ist echt auch immer nich total schön. War von deinen Kreidefelsen sehr begeistert und wollte eigentlich unseren Flur damit streichen....aber bei 60 m2 haben mich die Kosten doch etwas abgeschreckt.
    Wünsche dir gute Besserung und trotzdem eine schöne Woche.
    Liebe Grüße Viki

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Idee! Passt perfekt in die Küche.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Smilla. Vielen Dank für Deinen Kommentar, ich komme vorbei und schau mich gleich mal um. Da ich ja jetzt zu Hause bin (Babybauch) habe ich ein wenig mehr Zeit mich mal wieder in der Bloggerwelt umzuschauen... so dass man auch mal wieder neue Bekanntschaften pflegen kann. DIY ist auf alle Fälle schon genau mein Ding.
    Bis bald
    herzlichst Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön Christin! oben im Menü findest Du unter DIY auch alle meine Werkeleien aufgelistet.

      Löschen
  8. Eine tolle Idee - ich hab auch noch Weinkisten im Keller ... Und die Farbe auch ;-)
    Ich mag solche schnellen DIY's, da ist der Erfolg wenigstens ratzfatz da!

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Smilla!
    Das ist eine prima Idee mit dem Messerblock an der Wand. Ich mag auch nicht gerne so viel auf der Arbeitsfläche stehen haben. Das macht mich immer ganz hirschig und ich räume alles sofort weg.
    Manchmal kommen im Alltag leider so leidige Dinge auf einem zu, die man echt nicht gebrauchen kann.
    Halt durch und werde auch wieder fit und ganz gesund! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Smilla, musstest du mich daran erinnern, dass ich alt bin - na Danke! lach.
    Scharfe Idee, dein Messerhalter und sehr schick. Vorm Sägen hab ich ja Respekt, ich hab dann doch Angst um meine Finger.... Wasserschaden und Erkältung, dann kann es ja nur besser werden.

    in diesem Sinne. Gute Besserung und liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Smilla,

    das ist ja mal eine super-gute Idee :)
    Bei uns schlummern die Messer alle wild in der Schublade herum ;)
    Am liebsten würde ich ja auch dein Arbeitsplatten-Makeover auch bei uns umsetzen...
    Mir fehlt momentan aber einfach der letzte Anstubser... ;)
    Und ein mit-motivierter Mann ;)))

    Liebste Grüße zu dir!
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Smilla,
    das ist ja ein wirklich schöner Messerhalter. Auch die Aufschrift finde ich klasse. Bei mir in der Küche gibt es nur leider überhaupt keinen Platz etwas aufzuhängen. Ist aber auf jeden Fall eine tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  13. Das ist aber ein wirklich coole Idee! Ein Messerblock nimmt bei kleinen Küchen zu viel Platz auf der Arbeitsfläche ein, da ist Deine Lösung auf jeden Fall viel cleverer. Und schön aussehen tut das Ganze auch noch ;-).

    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
  14. Oh, liebe Smilla, das ist ja ein tolles Upcycling! Ich sehe es gerade schon in meinem Arbeitszimmer, als Aufbewahrung für die Scheren. Toll, danke, dass du es mit uns geteilt hast. Ganz herzliche Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann mich den Anderen nur anschließen: Ich finde die Idee super! Ich finde die "rumstehenden Messerblogs" auch
    eher unpraktisch. Bei uns hängen die Messer an einer Magnetleiste. Dies ist natürlich nur wenig bis gar nicht dekorativ.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Smilla,
    eine schöne Idee und wunderbar praktisch.....
    Natürlich kenne ich das Lied, war 2x auf seinen Konzerten....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  17. Hihi, Bryan Adams und seine Klassiker sind mir sehr geläufig (bin also auch schon alt).

    Schön geworden, der Messerblock. Sehe ich das richtig, dass es nur ein Schlitz für alle Messer ist? Rutschen die dann nicht zusammen?

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Smilla,
    der hängende Messerblock ist super!
    Liebe Grüße, Anett

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Smilla,
    nun hast du deine eh schon coole Küche um noch ein weiteres Teilchen aufgehübscht!
    Mehr Platz hast du dadurch nun auch auf der Arbeitsfläche.Toll!
    Ein großes Lob auch an deinen Mann,der dich bei der Umsetzung tatkräftig unterstützt hat.
    Gute Besserung und ruhigere Zeiten wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  20. liebe Smilla,
    eine tolle und praktische Idee!
    Schaut super aus!
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit - ohne irgendwelche Schäden oder so-!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Smilla,
    na wenn das nicht pretty organized ist :o)
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
  22. Eine tolle Idee, solche Kisten liegen bei uns auch noch im Keller rum.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Upcycling erster Klasse!
    Ich bin begeistert :)
    Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Smilla,

    Was für eine tolle Idee!!! Und sieht dazu noch richtig stylisch aus! I like!!

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...